Audi 80, Audi 90 und Audi Coupé

Den Typ89 gibt es nicht nur als Audi 80. Seine Geschwister heißen Audi 90 und Audi Coupé.

Der Audi 80

Im Herbst 1986 stellt die AUDI AG die dritte Generation des Audi 80 vor, der intern B3 hieß. Wie bereits im Jahr zuvor bei der Audi 100/200 Modellpalette, erhielt nun auch der Audi 80 eine vollverzinkte Karosserie mit zehnjähriger Garantie gegen Durchrostung. Auch der neue Audi 80 demonstrierte mit einem cW-Wert von 0,29 aerodynamische Spitzenwerte. (Audi)



Der Audi 90

Neben dem Audi 80 gab es auch beim Typ89 einen Audi 90. Die Unterschiede bestanden äußerlich hauptsächlich aus anderen Hauptscheinwerfern (Breitbandscheinwerfer mit Zusatzfernscheinwerfern), Nebelscheinwerfern (in DE-Technik) und Blinkern in der Frontschürze, ein durchgehendes Heckleuchtenband, in Wagenfarbe lackierte Front- und Heckschürze, lackierte Außenspiegel und etwas Chromzierrat (blanke Abdeckung auf den Stoßfängern, seitliche Stoßprofilleiste mit blankem Zierstreifen, blanker Zierrahmen um Front- und Heckscheibe und blanke Fensterschachtleisten).
Im Innern gab es eine Veloursausstattung inklusive eines höhenverstellbaren Fahrersitzes, (immer) Rahmenkopfstützen, einen Fondraum-Heizkanal und elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel. Desweiteren war eine Zentralverriegelung serienmäßig. Im Gegensatz zum Audi 80, der anfangs nur, später wahlweise mit einem Notrad als Ersatzrad zu haben war, gab es im Audi 90 immer ein vollwertiges Reserverd.
Technisch war der 90er (bis auf den 4-Zylinder-Turbodiesel Motor aus dem 80er) ausschließlich mit 5-Zylinder-Benzin Motoren bestückt. (a3kornblume)

Das Audi Coupé

Neben dem Audi 80 und dem Audi 90 gab es auch ein Audi Coupé vom Typ89. Das Coupé hatte wie der Audi 90 andere Hauptscheinwerfer (Breitbandscheinwerfer mit Zusatzfernscheinwerfern) und Nebelscheinwerfer (in DE-Technik) mit Blinkern in der Frontschürze, ein durchgehendes Heckleuchtenband, in Wagenfarbe lackierte Front- und Heckschürze und lackierte Außenspiegel.
Technisch war das Coupé mit 4- und 5-Zylinder-Benzin Motoren bestückt. Nach dem Facelift gab es auch 6-Zylinder-Benzin Motoren. (a3kornblume)

Nach oben